Direkt zum Inhalt springen

Naturschutz

Allgemeine Informationen zum Naturschutz

Das Landschaftsbild der Gemeinde Unterkulm ist geprägt von den vielfältig strukturierten (traditionellen) Kulturlandschaften mit Obstgärten, von den zahlreichen Hecken und von den Magerwiesen in den Seitentälern. Das Inventar der schutzwürdigen Natur- und Landschaftsobjekte der Gemeinde Unterkulm weist insgesamt 80 verschiedene schützenswerte Objekte aus. Die offen fliessende und grösstenteils bestockte Wyna hat als praktisch letztes naturnahes Element der Talsohle eine grosse ökologische wie auch landschaftliche Bedeutung. Der Wald übernimmt eine weitere wichtige Rolle beim Erhalt des Artenreichtums in der Tier- und Pflanzenwelt. Mit verschiedenen Massnahmen engagiert sich die Gemeinde im Rahmen ihrer Vollzugsaufgaben für die Erhaltung der verschiedenartigen Lebensräume.

Bewirtschaftung Naturschutzobjekte

Die Bau- und Nutzungsordnung der Gemeinde Unterkulm enthält als Anhang Richtlinien zum Vollzug Naturschutz. Die Naturobjekte sind darin einzeln aufgeführt. Zusammen mit der Naturschutz-Kommission werden die darin formulierten Schutzziele umgesetzt. Mit der Festlegung von Unterhaltsmassnahmen soll erreicht werden, dass die geschützten Lebensräume auch in Zukunft langfristig für seltene und bedrohte Pflanzen- und Tierarten erhalten und verbessert werden.

Programm Labiola

Das Programm Landwirtschaft – Biodiversität – Landschaft (Labiola), das Nachfolgeprogramm von Bewirtschaftungsverträge Naturnahe Landwirtschaft (BeVe), fördert Leistungen in den Bereichen Biodiversität und Landschaft. Der Kanton schliesst dazu mit Landwirtinnen und Landwirten auf freiwilliger Basis Bewirtschaftungsverträge ab.

Natur- und Landschaftsinventar

Das kommunale Naturschutz- und Landschaftsinventar erfasst die Lebensräume von lokaler Bedeutung und bildet eine notwendige Grundlage für die Naturschutzarbeit in der Gemeinde. Es gibt den "Ist-Zustand" der Natur in einer Gemeinde wieder, zeigt die Verbreitung der heute noch bestehenden, vielfältigen Landschaften, Lebensräume und Einzelobjekte auf und gibt über deren Zustand sowie über Defizite in der Landschaft Auskunft. Das Naturinventar dient auch als Grundlage zur Erarbeitung der Schutzziele und Massnahmen für die Ortsplanung und als wichtige Ausgangsbasis für den regionalen Lebensraumverbund.

 

Dienstleistungen